Seltene Metalle im Elektronikschrott

In Mobiltelefonen, Computern und Bildschirmen (auch TV; insbesondere die flachen) steckt verhältnismässig viel edles Metall. Ganz besonders Gold, Neodym und Indium, die zu den rarsten Rohstoffen (weniger als 0,00001% der Erdkruste) auf der Erde gehören. Darum ist es ausserordentlich wichtig, dass ausgediente Geräte nicht gehortet, sondern dem Recycling zugeführt werden. In einem chemischen Prozess können diese Stoffe nämlich relativ einfach und fast vollständig zurückgewonnen werden. Der Wert dieser Stoffe pro Kilogramm liegt bei Indium um die 400$, bei Neodym rund 72$ und bei Gold (aktuell) bei 41’200$. Es liegt auf der Hand, dass Indium und Neodym vernachlässigt werden, weil die finanzielle Motivation fehlt. Von den rechnerisch festgehaltenen Stoffen wurden beim Gold 95% wieder gewonnen, während bei den anderen Stoffen 95% in der Verbrennung und beim Recycling verloren gehen. Dein Augenmerk lohnt sich also! Hilf mit, recycelbare Stoffe korrekt der Wiederverwertung zuzuführen.

Quelle: https://www.empa.ch/web/s604/ressourcen-in-computern

Comments are closed.